Zur Hauptnavigation springenZum Inhalt springen

Kompetenz in CNC- und Dental-Lösungen Die imes-icore Philosophie

„Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service in Deutschland“ – Profitieren Sie von unserem Know-How

Seit ihrer Gründung im Jahre 2002 hat sich die imes-icore GmbH vom Experten für individuelle CNC-Maschinensysteme zu einem der Weltmarktführer für digitale, dentale CAD/CAM - Produktionssysteme entwickelt. Hierbei bietet sie das aktuell weltweit größte Portfolio von Fräs- und Schleifmaschinen an, welche alle dentalen Marktsegmente wie Zahnärzte, Kliniken, Labore und Fräszentren abdecken.

Bereits bei der Namensgebung lag der übergeordnete Gedanke zugrunde nicht nur einzelne Maschinen fertigen zu wollen, sondern durch die volle Integration von eigenen Elementen der Mechanik, Elektronik und Software steckerfertige Gesamtsysteme zu realisieren (imes = Integrierte Mechanik, Elektronik, Software). Symbolisch für die zunehmende Bedeutung des Dentalgeschäftes kam später der Namensteil „icore“ als Begriff für „integrierte Dentallösungen“ hinzu.

Alles lesen

Unsere annähernd 20-jährige Unternehmensgeschichte ist geprägt von starkem Wachstum am Standort Eiterfeld in Osthessen (mittlerweile gehören rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur imes-icore - Gruppe), sowie von vielen Innovationen und technischen Neuerungen, welche in den jeweiligen Marktnischen neue Standards gesetzt haben.

Im Zentrum unserer Philosophie steht immer wieder die Frage, wie wir für unsere Kunden durch technische Innovationen unserer Produktionssysteme die Arbeit leichter, kostengünstiger und effizienter gestalten können. Mit einem besonderen Fokus auf den Dentalmarkt bieten wir Lösungen mit bestmöglich automatisierten und validierten Workflows, die es unseren Kunden weltweit ermöglichen, hochwertigen Zahnersatz kostengünstig zu fertigen. Diese Gesamtlösungen umfassen die Komponenten des kompletten dentalen Workflows vom Intra-Oral-Scanner über integrierte CAD- und CAM – Pakete, die Produktionssysteme in subtraktiven, additiven und hybriden Verfahren, sowie alle benötigten Verbrauchsmaterialien in höchster Qualität.  

Neben den Schwerpunktbereichen Entwicklung und Produktion verfügt die imes-icore Gruppe über eine hervorragende weltweite Vertriebsstruktur von über 100 Händlern in 100 Ländern, sowie über ein Netz an Competence & Service Centern für die professionelle Unterstützung im Servicefall.

Als zweite wichtige Sparte neben dem Dentalgeschäft stellt die imes-icore Gruppe ihre Kompetenz auch Kunden aus verschiedensten industriellen Segmenten zur Verfügung wie z.B. für die Schmuckherstellung, Orthopädietechnik, Kunststoffbearbeitung, Form- und Modellbau. Durch die Kompetenzen in den Fertigungstechnologien Zerspanung, Wasserstrahlschneiden, Laserschneiden und additive Verfahren ist es möglich, auch spezielle Lösungen für verschiedenste Anwendungen in kurzer Zeit zu entwickeln und hierbei stets ein angemessenes Preis-/Leistungsverhältnis zu gewährleisten.

Einzigartige Maschinen seit 2002 Die imes-icore Erfolgsgeschichte

2022

Fokussierung auf umfassende Digitalisierungsprojekte mit neuen Software- und Hardware-Lösungen.

2021

Einstieg in die 3D-Druck - Technologie für neue innovative Produktions-Lösungen.

 

2020

2020

Einstieg mit neuen Speziallösungen für Fräszentren wie Aligner-Herstellung und Hybridlösungen.
Marktvorstellung eines integrierten Chairside-Systems mit voll integriertem Workflow (IOS, CAD/CAM, Maschinensystem).

2019

Neue Entwicklungen von Systemlösungen für Praxislabore / Kliniken / kleinen Laboren mit den sehr erfolgreichen Maschinen-Serien one, 150i, 250i pro.
Konzepterarbeitung zur Entwicklung von validierten Workflows für Praxislabore, Labore, Fräszentren.

2018

imes-icore entwickelt sich zu einer Firmengruppe mit dem Ziel, dem Markt dentale Produktionssysteme, Verbrauchsmaterialien und Dienstleistungen anbieten zu können.   
Dazu wurden die Firmen Pritidenta (Zirkon-Verbrauchsmaterial) und PM-Technologies (Service/Support-Dienstleistungen in USA) integriert.

2017

ARDIAN als Private-Equity-Beteiligungsgesellschaft beteiligt sich mehrheitlich an der imes-icore GmbH um diese bei der Expansion auf dem weltweiten Markt zu begleiten. 

2016

Erste internationale Händlertagung bei imes-icore in Eiterfeld.

2015

Mehr als 5000 entwickelte, produzierte und verkaufte Dental-Maschinen.
Start des Expansionsprojektes zur Erweiterung des Vertriebsnetzwerkes auf 100 Vertriebspartner in 100 Ländern

2014

Einführung neuer Maschinenserien 350i mit den weltweit ersten Systemen mit Materialwechsler und Nullpunktspannsystem zur voll automatisierten Bearbeitung aller relevanten Dental-Materialien. 

2013

Einstieg in die Technologien Wasserstrahl-Schneiden und Laser-Markieren.

2012 – 2010

Erweiterung des Maschinenportfolios für Dentallabore zum größten Maschinenportfolio für dentale CAD/CAM - Systeme.
Internationale Expansion mit neuen Vertretungen in Europa, Nordamerika und Asien.

2009

Verschmelzung der „icore-dental GmbH“ und „i-mes GmbH“ zur „imes-icore GmbH“.
Verschmelzung der „WIELAND i-mes GmbH“ mit der „imes-icore GmbH“.

2008

Beendigung der exklusiven Vertriebsrechte für Wieland Dental&Technik.
Gründung der Firma „icore-dental GmbH“ und Start der direkten internationalen Vermarktung über eigenes Händlernetzwerk.

2007

Erweiterung des Produktportfolios um zusätzliche dentale Maschinensysteme in Desktop-Bauweise und in 5-Achs-Ausführung als ZENO-Marke.

2006

Gründung der WIELAND i-mes GmbH als Systemintegrator und internationales Service/Support-Center für die „ZENO Tec – Gesamtsysteme“.

2005

Vergabe der internationalen Vermarktungs-Exklusivität von imes-Dental-Systemen an die Firma Wieland Dental&Technik. 
IDS-Vorstellung der ersten 3Shape-Dental- Scanner mit CAD, CAM und imes-Maschinensystemen unter dem Label „ZENO Tec System“.

2004

Entwicklung und internationale Marktvorstellung der ersten dentalen CAD/CAM-Systeme der imes GmbH, mit Modell-Scanner, CAD, CAM-Applikation und den beiden Maschinenmodellen „PREMIUM“ und „XAWEX“.

2003

Entwicklung, Definition und internationale Vorstellung der weltweit ersten dentalen Zirkon-Blanks mit 98,5 mm Durchmesser und einer „Stufe“, zusammen mit der DANAG AG. 
Heute ist diese Materialdefinition der weltweite Standard.

2002

Gründung der imes GmbH (Integrated Mechanic, Electronic, Software
Business-Ziel der imes-icore war die Entwicklung und Vermarktung kompletter CAD/CAM-Systeme.

Zertifizierte Qualität Qualitätsmanagement

Präzision die man merkt

Unseren Slogan „Leading Technology“ verbinden wir mit dem Versprechen höchster Qualität unserer digitalen CAD/CAM - Produktionssysteme Made in Germany

Unser Anspruch ist es, die imes-icore Technologie- und Qualitätsführerschaft durch einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess stets weiterzuentwickeln. Unsere Qualitätsphilosophie manifestiert sich in unserem Qualitätsmanagementsystem nach DIN ISO 9001:2015 sowie im hohen technischen Ausbildungsstand unserer Mitarbeiter. Begeisterung für Technologie und der Wille, allen Kunden jederzeit beste Qualität und besten Service zu bieten, sind die Markenzeichen unserer Qualitäts- und Serviceabteilungen.  

Download Firmenzertifikate imes-icore
464581 QM15 2020-02-26 deutsch
524 KB
464581 QM15 2020-02-26 englisch
522 KB
464581 QM15 2020-02-26 englisch IQNET
92 KB
Kontakt
imes-icore GmbH
Im Leibolzgraben 16
36132 Eiterfeld
Hessen, Germany

Was können wir für Sie tun? Kontaktieren Sie uns

Wählen Sie ihr entsprechendes Land für den Kontakt mit dem internationalen imes-icore Vertriebsteam – Wir sorgen dafür, dass Ihre Nachricht die den für Sie richtigen Ansprechpartner erreicht.

* Pflichtfeld